+49 (0) 8282 88 0 891KONTAKT
0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

weihrauch kiloware zu top preisen
TOP-ANGEBOTE mit attraktiven Rabatten Zu den Artikeln
weihrauch zubehör kategorie
Weihrauch Zubehör Zum Zubehör
weihrauch blog und lexikon
BLOG

Anleitungen, Informationen

Zum Blog
GROßE AUSWAHL

Exklusive Weihrauchsorten aus verschiedenen Ländern.

VERSANDKOSTENFREI

ab einem Bestellwert von 42€ innerhalb Deutschlands.

KAUF AUF RECHNUNG

Bequemes einkaufen auf Rechnung

Product was successfully added to your shopping cart.

Kostbares Räucherharz bequem online kaufen – Entdecken Sie in unserem Online-Shop Weihrauch für Kirche, Zuhause und mehr

Wîhrouch - Heiliges Räucherwerk: Schon an der etymologischen Herleitung des deutschen Wortes Weihrauch erkennt man seine Bedeutung. Im Altertum war Weihrauch gleichbedeutend mit Reichtum und Wohlstand: Die Harze des Weihrauchbaums gehörten zu den kostbarsten Gaben. Hierzulande kennt jedes Kind die Christliche Weihnachtsgeschichte aus dem Evangelium des Matthäus: Die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar kamen, um dem neugeborenen Heiland zu huldigen und brachten wertvolle Gaben als Geschenke mit - Gold, Myrrhe und Weihrauch.

In unserem Online-Shop finden Sie eine große Anzahl an hochwertigen Produkten aus diesem kostbaren Harz zu kleinen Preisen: Entdecken Sie bei uns die verschiedensten Sorten und Variationen!

Aromatisch duftend, aus katholischen oder anglikanischen Klöstern, vom Heiligen Berg Athos oder intensiv würziger reiner Rauch – gehen Sie mit Weihrauch-Paradies auf olfaktorische Entdeckungsreise um die Welt. Ob für den privaten Gebrauch oder in der zeremoniellen Anwendung – mit uns finden Sie sicherlich Ihren Favoriten für jeden Anlass. Erfahren Sie in unserem Ratgeber alles Wissenswerte über die edle Essenz – für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen können Sie hier in Ruhe nachlesen:

NEU EINGETROFFEN
REINER WEIHRAUCH

Kurze Pflanzenkunde – Wissenswertes zur Botanik des Weihrauchs

WeihrauchbaumWer das erste Mal einen Weihrauchbaum sieht, wird schwerlich auf die Idee kommen, dass dieses unscheinbare Bäumchen einen so wertvollen Rohstoff liefert. Der Baum mit der botanischen Bezeichung Boswellia gehört zu der Familie der Balsambaumgewächse Burseraceae. Weitere Mitglieder der Familie sind der Myrrhenbaum (Comiphora), der Balsambaum (Busera) und die Chinesische Olive (Canarium).

Boswellia gedeihen nur in trockenen Gebieten wie Wüsten. Daher findet man sie hauptsächlich am Afrikanischen Horn, in Äthiopien, Eritrea, im Sudan und Somalia, aber auch im südlichen Arabien (Oman, Jemen) und in Indien.

Wie die karge Landschaft, in der Boswellia wachsen, wirken die Bäume auf den ersten Blick recht trostlos: Stark verzweigte, knorrige Äste, die in der Trockenzeit laublos sind, sowie die charakteristisch abgeblätterte, papierartige Rinde prägen das Erscheinungsbild. Die wahre Kostbarkeit fließt unsichtbar für das Auge im Inneren des Baumes: Das Harz. Es bescherte den Herkunftsregionen einst einen blühenden Handel und damit verbunden großen Reichtum. Ritzt man die Stämme und Äste der Bäume an, tritt das Gummiharz zutage. Anfänglich noch dickflüssig und milchig-weiß trocknet diese Flüssigkeit unter der brennenden Sonne und bildet getrocknete Harzperlen. In Form und Farbe erinnert es an einen anderen begehrten Rohstoff: Das fossile Baumharz Bernstein.

Die getrockneten Harzperlen werden geerntet. Dabei gilt: Je später der Erntevorgang erfolgt, desto reiner und hochwertiger ist das Ergebnis. Die erste Ernte ist minderer Qualität und wurde in früheren Zeiten oftmals weggeworfen. Bei der zweiten Ernte, ungefähr drei Wochen später, erhält man bereits akzeptable Qualität. Bei noch späteren Ernten ist das Harz dann wesentlich reiner und besser. Das gewonnene Baumharz wird entweder als reiner Weihrauch verkauft oder weiterverarbeitet und veredelt.

Kostbar und weltweit begehrt – Die Geschichte des Weihrauchs

Mittel für die MedizinSeit den frühesten Tagen der Menschheitsgeschichte gehört Weihrauch (Olibanum serrata) zu den kostbarsten Rohstoffen der Welt. Bereits in der Antike transportierte man es tausende Kilometer über die „Weihrauchstraße“ von der Südspitze der arabischen Halbinsel, durch Wüsten und Meere zu den großen Kulturen der jeweiligen Zeit. Ägypter, Mesopotamier, Griechen, Römer – sie alle verlangte es gleichermaßen nach dem betörenden Geruch. Verwendet wurde er für spirituelle und zeremonielle Zwecke, aber auch im medizinischen Bereich.

  • Kultische Verwendung: Die Ägypter nannten den Weihrauch „Schweiß der Götter“. Der durch die Verbrennung entstehende Duft und Rauch war wichtiger Bestandteil bei verschiedenen kultischen Ritualen, nicht nur im Zusammenhang mit den Göttern, sondern auch bei der Verehrung der Herrscher bis in die römische Zeit. Das Rauchopfer ersetzte auch alte Opferrituale – Weihrauch vor den Bildern der römischen Kaiser zu verbrennen war ein Zeichen der Verehrung.
    Das ist übrigens auch der Grund, warum frühe Christen das edle Räucherwerk zunächst ablehnten: Es war zu sehr mit dem heidnischen Kaiserkult verbunden. Erst der zeitliche Abstand zu den Christenverfolgungen und die Integration römischer Kulte in die christliche Liturgie ermöglichte die Weihrauchverbrennung, wie wir sie heute aus den Gottesdiensten kennen.
  • Medizinische Verwendung: Neben der spirituellen Reinigung wurden schon früh heilende Wirkungen, vor allem bei Entzündungen erkannt. Ärzte setzten die kostbare Essenz der Boswelliasäuren zur Reinigung und Behandlung bei entzündlichen Stellen ein, behandelten Patienten mit Atemwegserkrankungen und versprachen Abhilfe bei Verdauungsproblemen. In der indischen Ayurveda-Heilkunst wurde das Harz des Boswellia serrata zur Behandlung von Arthritis, Gelenk- und Muskelbeschwerden sowie bei rheumatischen Krankheiten verwendet. In Europa verdrängte die Entwicklung von modernen Arzneistoffen wie Antibiotika den Weihrauch als Arzneimittel. Erst neuere medizinische Forschungen, die auch mit der Rückbesinnung auf Naturheilmittel zusammenhängen, befassen sich stärker mit der pharmakologischen Wirkung und der Nutzbarkeit bei Erkrankungen. Erste klinische Studien deuten auf eine Wirksamkeit bei Darmerkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa hin.

Weihrauch im Wandel der Zeit – Alte Überlieferungen und moderne Verwendung

weihrauch boswellia im shop kaufenOlibanum (serrata), wie Weihrauch auch genannt wird, erfreut sich auch heute in verschiedenen Bereichen großer Beliebtheit. Weiterhin sind spirituelle und medizinische Anwendungen von größter Bedeutung, können sich dabei auch überlappen.

  • Kirche: Die meisten Menschen in unseren Breitengraden werden das erste Mal im Rahmen von Gottesdiensten mit Weihrauchduft in Berührung kommen. In der katholischen Kirche ist das Räucherwerk fester Bestandteil der Liturgie, junge Ministranten erhalten eine besondere Einweisung in die richtige Vorbereitung und Handhabung des Räucherfasses. War es früher auch ein wirksames Mittel, um im Gotteshaus schlechte Gerüche zu vertreiben, ist der übermäßige Einsatz aufgrund der modernen Hygiene nicht mehr nötig. Bei besonders feierlichen Gottesdiensten werden jedoch auch heute noch Altar, Evangelium und auch die Gemeindemitglieder mit dem duftenden Rauch beräuchert.
  • Spiritualität: Die Ausübung von spirituellen Ritualen hat sich in der heutigen Zeit stark in den privaten Raum verlagert. Viele Menschen nutzen Weihrauch in den eigenen Räumlichkeiten bei sogenannten Ausräucherungen, um sie etwa von negativen Energien zu befreien. Zudem schafft der betörende Duft eine entspannende und beruhigende Atmosphäre, die von vielen als hilfreich für Meditationen empfunden wird. Je nachdem, mit welchen Duftessenzen der Rauch zusätzlich versetzt ist, trägt er auch so dazu bei, sich besser entspannen oder aber konzentrieren zu können.
  • Gesundheitsfördernde Eigenschaften: Dem Weihrauch werden eine Reihe positiver Eigenschaften nachgesagt. Die Boswelliasäuren bekämpfen Entzündungen im Körper und lindern Gelenkschmerzen. Patienten, die an Arthritis leiden berichten, dass die Symptome gelindert werden und die entzündlichen Stellen weniger Schmerzen verursachen.
  • Medizin: In der Alternativmedizin wird Weihrauch, beruhend auf der Tradition alter Kulturen, bis heute zur Bekämpfung von Krankheiten verwendet. Zudem treten alte Naturheilmittel auch wieder stärker in den Fokus von Wissenschaft und Forschung. Erste kleinere klinische Studien liefern Hinweise auf eine schmerzlindernde und antibakterielle Wirkung der Boswelliasäuren, die zudem auch Entzündungen schneller abklingen lassen sollen. In der Gastroenterologie wies das Harzextrakt bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn eine vergleichbare Wirkung wie ein Standardtherapeutikum auf.
  • Nebenwirkungen: Wie bei vielen anderen pflanzlichen Präparaten sind Nebenwirkungen in Form von allergische Reaktionen nicht auzuschließen. Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall oder Hautreizungen können in vereinzelten Fällen auftreten. Die Verwendung von Weihrauch-Präparaten sollte in der Schwangerschaft jedoch vermieden werden, da keine medizinischen Studien über die Auswirkungen existieren.

Entdecken Sie Weihrauch aus fernen Ländern in unserem Online-Shop

Ob für den zeremoniellen Gebrauch in der Kirche oder für die private Anwendung in Ihren eigenen vier Wänden: Bei uns findet sich für jeden Anlass der richtige Weihrauch. Da wir wissen, dass die Qualität des Harzes eine entscheidende Rolle beim Räuchern spielt, legen wir stets größten Wert auf die Reinheit unserer Produkte.

Nur so kann das Räucherwerk seine positive Wirkung vollends entfalten und wird zum intensiven Erlebnis für Körper und Sinne. Als zuverlässiger Online-Shop bieten wir Ihnen nicht nur beste Qualität, sondern auch eine Reihe weiterer Vorteile:

  • Große Auswahl: Weihrauchsorten aus fernen Ländern, Mischungen nach traditionellen Überlieferungen aus verschiedenen Klöstern, Rezepturen mit zusätzlichen ätherischen Extrakten – bei uns findet jeder den richtigen Weihrauch nach seinem Geschmack.
  • Zahlung auf Rechnung: Wir liefern unsere Ware für Sie ganz bequem auf Rechnung. Zusätzlich stehen Ihnen natürlich auch weitere Zahlungsmöglichkeiten wie PayPal, Lastschrift und Vorkasse zur Verfügung.
  • Günstiger Versand: Bei der Lieferung innerhalb Deutschlands fallen lediglich Versandkosten von 4,95€ an. Tipp: Ab einem Warenwert von 42€ ist der Versand für Sie vollkommen kostenlos!
  • Schnelle Lieferung: Wir setzen auf zuverlässige Logistikpartner und können so weltweit liefern. Innerhalb Deutschlands erhalten Sie Ihre Bestellung normalerweise innerhalb von 1-3 Tagen!


Haben Sie noch Fragen zu unseren Produkten? Wir beraten Sie gern zu den verschiedenen Weihrauchsorten und ihrer Herkunft. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!